Newsbeitrag

Award of Excellence für Dipl.-Ing. Dr. Michael Fischlschweiger

Das Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung schreibt einen Preis für herausragende Dissertationen an österreichischen Universitäten seit 2008 aus. Österreichweit wurden die 37 besten AbsolventInnen von Doktoratsstudien des Studienjahres 2011/12 mit dem „Award of Excellence“ in der Höhe von € 2.500,- ausgezeichnet. Mit diesem Preis sollen die Leistungen junger WissenschafterInnen gewürdigt und in der Öffentlichkeit besser bekannt gemacht werden. Für die Montanuniversität Leoben ist ein Preisträger vorgesehen.

Am 12. Dezember 2012 erhielt Herr Dipl.-Ing. Dr. Michael Fischlschweiger von Wissenschafts- und Forschungsminister o.Univ.-Prof. Dr. Karlheinz Töchterle für seine im Studienjahr 2011/12 fertiggestellte herausragende Dissertation den Award of Excellence verliehen. "Das Niveau und die wissenschaftliche Tiefe der Arbeiten sind sehr beeindruckend. Ich freue mich, dass es auf unseren Universitäten einen derartigen Qualitätswettbewerb gibt, so dass die Verantwortlichen jedes Jahr eine Vielzahl an hochklassigen Dissertationen für den Preis nominieren können", so der Wissenschaftsminister. Herr Dr. Fischlschweiger hat an der Montanuniversität Leoben im September 2009 die Studienrichtung Kunststofftechnik abgeschlossen sowie im Wintersemester 2009/10 das Doktoratsstudium der montanistischen Wissenschaften inskribiert und 2012 abgeschlossen. Der Titel der Dissertation lautet: Modeling strategies for structural phase transformation in shape memory alloys and steels. Die Dissertation wurde im Rahmen des strategischen COMET Projektes „A1.5 Martensite – Fundamentals and Constitutive Equations“ erstellt. Hr. Dr. Fischlschweiger war am MCL als studentischer Mitarbeiter und im Rahmen seiner Dissertation von November 2008 bis Juli 2012 beschäftigt.

Das MCL gratuliert sehr herzlich dazu und danken dem COMET Programm für die Unterstützung.